Systemische Aufstellungsarbeit in Einzel- oder Gruppenerfahrung

Tagesseminare Angebote

Kämpfst du immer wieder mit den gleichen Problemen? Mit einer professionellen systemischen Aufstellung packst du das Problem an der Wurzel. Auch für Unternehmen sind systemische Aufstellungen eine effiziente Methode, um Konflikte nachhaltig zu lösen.

Was versteht man unter einer systemische Aufstellung?

Eine systemische Aufstellung ist ein Sammelbegriff für verschiedene Methoden, bei denen die Mitglieder eines Systems (Familie, Organisation, Team) einzeln in einem Raum oder auf einem Brett positioniert (aufgestellt) und miteinander in Beziehung gesetzt werden. Mit einer systemischen Aufstellung werden Dynamiken und Zusammenhänge visualisiert und wiederkehrende Muster und Beziehungskonstellationen transparent gemacht. Anschliessend werden die Konflikte durch eine Neupositionierung (zum Beispiel der aufgestellten Personen) gelöst.

Worauf basiert eine systemische Aufstellung?

Systemische Aufstellungen basieren auf den Erkenntnissen der Systemtheorie, wonach in einem System eine bestimmte Ordnung herrscht: Die einzelnen Elemente eines Systems beeinflussen sich gegenseitig und stehen miteinander in Wechselwirkung. Jedes System versucht sich in Balance zu halten. Verändert sich ein Element, verändern sich auch die übrigen Elemente, um den Ausgleich wieder herzustellen. Eine systemische Aufstellung macht die gegenseitige Einflussnahme sichtbar und zeigt Blockaden und Konfliktpotenziale. Gleichzeitig bringt eine systemische Aufstellung Ressourcen und Lösungsansätze ans Tageslicht.

Wie funktioniert eine systemische Aufstellung?

Bei einer systemische Familienaufstellung werden die einzelnen Familienmitglieder aufgestellt. Bei einer Organisationsaufstellung die Menschen, die in einem Unternehmen arbeiten. Diese Menschen müssen nicht vor Ort sein. Ihre Rollen werden von Stellvertreterinnen und Stellvertretern übernommen. Eine systemische Aufstellung ist allerdings kein Rollenspiel. Bei Einzelcoachings kann eine systemische Aufstellung auch mit Figuren oder Symbolen durchgeführt werden. Diese Figuren und Symbole werden auf dem Boden, auf dem Tisch oder auf einem Systembrett positioniert.

Die Vergangenheit ist, wie sie ist, doch dein Glaube darüber in der Gegenwart bestimmt die Qualität der Zukunft.

Welche Themen eignen sich für eine systemische Aufstellung?

Eine systemische Aufstellung zeigt die Muster von Einzelpersonen, Familien und Organisationen, die häufig unbewusst und unreflektiert übernommen worden. Eine systemische Aufstellung ist meist der erste Schritt zu einer neuen, konstruktiven Beziehung im System. Aus diesem Grund ist es wichtig, vor jeder systemischer Aufstellung ein klares Ziel zu formulieren. Wer ohne konkrete Frage in eine systemische Aufstellung geht, darf auch keine konkreten Antworten erwarten!

Individuum

  • Du leidest unter Blockaden und belastenden Glaubenssätzen.
  • Du machst immer wieder die gleichen Krisen durch.
  • Du bist mit deinen Lebensplänen gescheitert.
  • Du hast starke Gewissensbisse und Schuldgefühle.
  • Du fühlst dich verpflichtet, gewisse Dinge zu tun.
  • Du leidest unter dem Zwist in deiner Familie.
  • Du vermeidest den Kontakt mit bestimmten Personen.
  • Du vermutest, dass deine Krankheit psychische Gründe hat.
  • Du leidest unter deinem mangelnden Selbstwert.
  • Du möchtest schwanger werden, und es klappt einfach nicht.
  • Du hast das Gefühl, nicht ganz zu sein und du vermutest vielleicht einen verlorenen Zwilling zu haben.

Beziehung

Für eine Beziehung suchen wir uns in der Regel einen Menschen aus, mit dem wir eine Beziehung nach einem bekannten Muster führen können. Dabei wiederholen wir häufig Beziehungsmuster und Dynamiken, die wir in unserer Herkunftsfamilie gelernt haben. Meistens sind uns diese Muster nicht bewusst.

  • Du gerätst immer wieder an Menschen, die untreu oder gewalttätig sind.
  • Deine Beziehungen scheitern jeweils nach kurzer Zeit.
  • In deiner Familie häufen sich bestimmte Krankheiten.

Unternehmen

In Organisationen arbeiten neben Individuen auch Abteilungen und Teams zusammen. Auch sie sind Teil eines Systems. Manchmal arbeiten sie gut zusammen, manchmal aber auch gegeneinander.

  • Du kämpfst in deinem Unternehmen immer wieder mit den gleichen Problemen.
  • Die Menschen in deinem Unternehmen sind unzufrieden.
  • Dein Unternehmen leidet unter hoher Personalfluktuation.
  • Deine Kunden werden immer unzufriedener oder bleiben gar ganz weg.

Das Leben besteht zu 10% aus dem, was uns passiert und zu 90% aus dem, wie wir darauf reagieren.

Wann ist eine systemische Aufstellung sinnvoll?

Jeder Mensch beeinflusst seine Familie. Gleichzeitig wird er von seiner Familie beeinflusst. Diese Wechselwirkung gilt auch für Firmen, Gruppen und Teams. Eine systemische Aufstellung ist allerdings auch mit einem gewissen Aufwand verbunden. Zudem hat nicht jedes Problem eine systemische Ursache. Aus diesem Grund kann und muss auch nicht jedes Anliegen mit einer systemischer Aufstellung bearbeitet werden. Wenn du bereits mehrfach versucht hast, eine Lösung für dein Problem zu finden und damit immer wieder gescheitert bist, solltest du über eine systemische Aufstellung nachdenken.

Wie lange dauert eine systemische Aufstellung?

Eine systemische Aufstellung dauert in der Regel eine bis zwei Stunden, manchmal auch etwas länger. Je nach Organisation und Person findet eine Vor- und/oder eine Nachbesprechung statt. Bei tiefgreifenden Themen kann es sein, dass eine einzelne systemische Aufstellung nicht ausreicht. In diesem Fall ist eine zweite Aufstellung notwendig.

Wann sollte ich auf eine systemische Aufstellung verzichten?

Eine systemische Aufstellung kann sehr in die Tiefe gehen und lang verschüttete Gefühle an die Oberfläche bringen. Sie ist nicht selten mit Schmerz, Trauer und Wut verbunden. Warte deshalb mit der systemische Aufstellung, wenn du bereits stark belastet bist.

Wie komme ich zu meiner systemische Aufstellung?

Eine systemische Aufstellung ist im Rahmen eines Coachings jederzeit möglich. Dabei arbeiten wir in der Regel mit Figuren auf dem Systembrett.

Regelmässig organisiere ich auch Tagesseminare, an denen Menschen ihre im Vorfeld definierten Anliegen aufstellen können und dadurch tiefere Einsichten in das Thema erlangen können. Diese systemischen Aufstellungen finden mit Stellvertreterinnen und Stellvertretern statt und erlauben einen ganz anderen Blick auf ein System, dem man normalerwiese ausgeliefert ist, ohne es wirklich zu verstehen.

  • Im Rahmen eines Coachings.

Für konkrete Anliegen, die wir gemeinsam systemisch auf dem Systembrett oder mit Bodenankern anschauen und besprechen werden. Dadurch können sich neue Erkenntnisse über dein aktuelles Anliegen ergeben.

Das ist in deinem exklusivem systemischem Aufstellungs-Angebot enthalten:
- Auswertung deines systemischen Fragebogens
- Erstellung deines persönlichen Familien-Genogramms
- kurzes Vorgespräch via Zoom
- Deine eigene systemische Aufstellung auf dem Systembrett oder mittels Bodenankern

Jetzt anmelden →

Vereinbare gleich jetzt einen Termin und lerne mich persönlich kennen! Wenn du nicht sicher bist, ob du bei mir richtig bist, kannst du mich in einem 20-minütigen Zoom-Gespräch kostenlos und unverbindlich kennenlernen.